BLmK_Quer.jpg
<br><span class=

BRANDENBURGISCHES LANDESMUSEUM FÜR MODERNE KUNST

 

Standort Cottbus                                                     Standort Frankfurt (Oder)

 

Öffnungszeiten:                                                             Öffnungszeiten:

Dienstag–Sonntag                                                       Dienstag–Sonntag

10:00 Uhr–18:00 Uhr                                                 11:00 Uhr–17:00 Uhr

 

Dieselkraftwerk                                                        Rathaushalle                              Packhof

 

Uferstraße/Am Amtsteich 15                                     Marktplatz 1                                  Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11

03046 Cottbus                                                           15230 Frankfurt (Oder)               15230 Frankfurt (Oder)

Telefon: (0355)49494040                                          Telefon: (0335)28396183             Telefon: (0335)4015629

info@blmk.de                                                             info@blmk.de                               info@blmk.de

 

 

 

Ausstellungen:

14.04.2018 --- 24.06.2018 – Dieselkraftwerk Cottbus

Johannes Heisig. Tonlagen

 

Im Zentrum der Ausstellung des von Berlin ins Land Brandenburg übersiedelten Malers Johannes Heisig (*1953) steht das Triptychon

"BeBerlin oder die einende Kraft der Musik" (2009/11) aus dem Besitz des Museums. Es bildet den Schlussstein der Bilderfolge "Es war einmal",

die sich der eigenen wie gesellschaftlichen Erinnerungskräfte vergewissert: an die aufgeladene Atmosphäre der Teilungsjahre,

die schlußendlich zur friedlichen Revolution und dem Sturz der Mauer führte.

Die Präsentation umfaßt gut 70 Malereien sowie Arbeiten auf Papier.

Zum ersten Mal wird in diesem Kontext der komplette Zyklus der großformatigen Kohlezeichnungen "Krähe: aus dem Leben und den Gesängen der Krähe" (2011) gezeigt.

 

 

29.4. bis 29.7.2018 - Rathaushalle Frankfurt (Oder)

Günther Hornig. Das Wuchern der Ordnung

 

Malerei auf Papier, Reliefs und Objekte von Günter Hornig (1937-2016), dem großen Abstrakten aus Dresden, werden in der Frankfurter Spätrenaissancehalle des Museums

vorgestellt.

Es sind etwa 110 Arbeiten aus einer Schaffenszeit von über 50 Jahren.

Bewusst wurde auf die großformatige Malerei verzichtet, um ein bisher wenig beachtetes Spektrum seines Werks zu erkunden.

In den Gouachen, Mischtechniken und Collagen ergeben sich stilistisch konträre Haltungen. Man hat das Gefühl, dem Maler beim Entwickeln von Bildräumen und -ordnungen

und deren Dekonstruktion zuzusehen. Der ambivalente Titel "Das Wuchern der Ordnung" nimmt darauf Bezug.stehen im Fokus der Werke beider Künstlerinnen.

 

 

19.5. bis 19.8.2018 - Dieselkraftwerk Cottbus

Michael Morgner, Joseph Beuys. Existenz = Zeichen = Mensch

 

Im Zentrum der Ausstellung stehen Fragen nach Formen und Bedeutungszusammenhängen menschlicher Existenzzeichen in Bildern von Michael Morgner und Joseph Beuys.

Im Oeuvre der beiden Künstler markieren Fragen nach dem Humanismus und der menschlichen Existenz immer wieder sowohl den Ausgangs- als auch den Endpunkt des

Zusammenhangs von Kunst und Leben.

Eine zentrale Rolle spielt die Auseinandersetzung mit religiösen Zeichensystemen, Themen und Ikonographien. Diese werden jedoch nicht zum

Glaubensbekenntnis. Vielmehr verweist das künstlerische Schaffen auf eine Arbeit an (und mit) kulturellen sowie philosophischen Werten.

 

27.5. bis 19.8.2018 - Packhof Frankfurt (Oder)

Doris Ziegler. Lange Abschiede

 

Die Ausstellung „Lange Abschiede“ parallelisiert zwei von der Malerin Doris Ziegler über lange Zeiträume bearbeitete Themenkomplexe: Gemäldeserien, die den Wandel

des Stadtteils Plagwitz in Leipzig reflektieren, werden verzahnt mit Malereien und Papierarbeiten von alten Menschen, dem Altern und dem Altsein. Beide Werkzyklen zeugen

von langsamen, aber einschneidenden Veränderungsprozessen.

Doris Zieglers spezifische Bildsprache weist Bezüge zur Neuen Sachlichkeit, zur Malerei der Renaissance sowie dem 19. Jahrhundert auf. Mit kritischer, beizeiten aber

auch subtil humorvoller Distanz entwirft sie Bildwelten zwischen Realität und Fiktion, die schonungslose Blicke auf die Wirklichkeit eröffnen.

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DEMNÄCHST IN COTTBUS

 

7.7. bis 2.9.2018 - Dieselkraftwerk Cottbus

Erika Stürmer-Alex. Zeitbrüche und Spielräume

 

25.8. bis 14.10.2018 - Dieselkraftwerk Cottbus

Thomas Herrmann. „Loch mit Hoffnung“. Arbeiten auf Papier, Plastiken, Objekte

 

25.8. bis 4.11.2018 - Dieselkraftwerk Cottbus

Steffen Mertens

 

15.9. bis 18.11.2018 - Dieselkraftwerk Cottbus

Blicke auf Polen / Blicke aus Polen

 

27.10.2018 bis 6.1.2019 - Dieselkraftwerk Cottbus

Helfried Strauß

 

17.11.2018 bis 13.1.2019 - Dieselkraftwerk Cottbus

Dieter Zimmermann. Quadratur des Spreewaldes. Alles fließt…

 

1.12.2018 bis 10.2.2019 - Dieselkraftwerk Cottbus

Wolfgang G. Schröter

 

1.12.2018 bis 10.2.2019 - Dieselkraftwerk Cottbus

Die Sehnsucht des Lichts. Landschaften im Blick.

Spätimpressionistische Malerei

______________________________________________________________________

 

DEMNÄCHST IN FRANKFURT (ODER)

 

2.9. bis 4.11.2018 - Rathaushalle und Packhof Frankfurt (Oder)

Blicke auf Polen / Blicke aus Polen

 

17.11.2018 bis Februar 2019 - Rathaushalle Frankfurt (Oder)

Pop Ost Pop West

 

 

Vorübergehend werden beide Websites www.museum-dkw.de und www.museum-junge-kunst.de weiterhin inhaltlich betreut und zusätzlich durch diese Info-Seite www.blmk.de ergänzt. Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst wird ein Corporate Design erhalten, auf dessen Grundlage in Kürze auch eine neue, gemeinsame Internetpräsenz entstehen wird.

 

www.blmk.de

www.museum-dkw.de

www.museum-junge-kunst.de


 

Seit dem 01. Juli 2017 sind die beiden Museen dkw. Kunstmuseum

Dieselkraftwerk Cottbus und /Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) zum

Neuen Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst fusioniert.

Eine solche Fusion bedeutet nicht nur, dass künftig sämtliche Aktivitäten und Programme eines dezentralen Museums mit Standorten in zwei Städten miteinander verzahnt werden. Vielmehr bedeutet dies vor allem auch die Herausforderung und gleichermaßen die Chance, dass zwei komplementäre Museumssammlungen zu einer Sammlung vereint werden und fortan die umfassendste museale Ressource von Kunst aus der DDR und nachfolgenden künstlerischen Traditionslinien bilden.

Aufgabe und Zielstellung des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst ist es, jene Ressource verantwortungsvoll zu bewahren und auszubauen sowie weiterhin zu erforschen, auf hohem Niveau auszustellen und zu vermitteln, indem sie in überregionale und internationale zeitliche, geografische, soziale , kulturelle und vor allem kunsthistorische Kontexte gestellt wird.

Um dieser, auch gesellschaftlich relevanten (Bildungs-)Aufgabe überdies künftig in noch höherem Maße gerecht zu werden, werden die Ausstellungs- und Veranstaltungskooperationen mit Partnerinstitutionen vor Ort, aber auch darüber hinausgehend intensiviert sowie neue Formate der Vermittlung und der museumspädagogischen Arbeit geschaffen.

Da erfreulicherweise der Kreis der bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nunmehr durch neue Kolleginnen und Kollegen an allen Standorten eine Erweiterung erfährt, werden wir das Spektrum der (neuen) Herausforderungen auch weiterhin kompetent, voller Überzeugung und Elan zu meistern wissen. Daher freuen wir uns darauf, Ihnen in Cottbus und Frankfurt (Oder) weiterhin spannende Ausstellungen zeigen zu können, Ihnen freudvolle, erkenntnisreiche Kunstgenüsse zu bieten und Sie auch im neuen Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst begrüßen zu dürfen.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Ihre

Ulrike Kremeier

Direktorin Brandenburgisches Landesmuseum für moderne

Kunst/Vorstandsmitglied Brandenburgische Kulturstiftung

Cottbus-Frankfurt (Oder)


 

IMPRESSUM/DATENSCHUTZ

 

 

BRANDENBURGISCHE KULTURSTIFTUNG COTTBUS-FRANKFURT(ODER)

Vertreten durch Dr. René Serge Mund (Vorstandsvorsitzender)

und Ulrike Kremeier (Vorstand)

 

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) wird gefördert durch

das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und die Städte Cottbus und Frankfurt (Oder).

 

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Direktorin Ulrike Kremeier

 

Postanschrift:

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Uferstraße / Am Amtsteich 15

03046 Cottbus

 

Telefon 0355 494940 40

Fax 0355 494940 44

info@museum-dkw.de

www.blmk.de

 

Steuernummer 56/140/09251

Amtsgericht Cottbus

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV: Dr. René Serge Mund, Ulrike Kremeier

 

 

 

Datenschutzerklärung

 

Die folgenden Informationen geben einen Überblick über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) und die Rechte, die sich ab dem 25.05.2018 aus der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ergeben. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich ist die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) mit dem Staatstheater Cottbus und dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst.

 

Die vollständigen Kontaktdaten lauten:

 

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)

Lausitzer Straße 33

03046 Cottbus

Telefon +49 355 7824 100

Fax +49 355 7824 191

E-Mail verwaltung@bkc-f.de

 

Die Kontaktdaten der bestellten Datenschutzbeauftragten lauten:

 

Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)

Frau Birgit Schirmer

Lausitzer Straße 33

03046 Cottbus

Telefon +49 355 724 220

E-Mail datenschutz@bkc-f.de

 

Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verarbeitet personenbezogene Daten, die sie im Rahmen des Ticketverkaufs für Veranstaltungen oder der Anmeldung zu Marketingmaßnahmen von den betroffenen Kunden erhält. Darüber hinaus erhält sie personenbezogene Daten von folgenden öffentlichen und nicht öffentlichen Stellen:

 

" Meldebehörden

" Krankenkassen

" Sozialversicherung

" Sonstige Dritte, für die die betroffene Person eine Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt hat oder eine rechtliche Befugnis zur Datenübermittlung besteht

 

Welche Daten werden verarbeitet?

Es werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

 

" Adresse/Kontaktdaten (z. B. auch von Dritten, z.B. separate Ansprechpartner)

" Personendaten (z. B. Name, Titel, Geburtsdatum)

" Bankverbindung/Mandat (z. B. IBAN, Name und Adresse eines/einer Dritten, sofern ein entsprechendes Mandat erteilt wurde)

" Daten zum Kundenkonto (z. B. Kundennummer, Anmeldedatum, Zahlungsarten)

" Daten zu Produkten (z. B. Anzahl Ticketkäufe, Art der Vorstellung)

" Buchungsbelege (z. B. zu Forderungen, Zahlungen, Lastschrift)

" archivierter Schriftwechsel (ausgehender und eingehender Schriftverkehr zum Kundenkonto) " Mahnmaßnahmen (z. B. Rechnungen, Mahnungen) " Historie des Kundenkontos (z. B. Datum einer Anschriftenänderung, Gesprächsnotizen)

 

Auf welcher Rechtsgrundlage, zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-DSGVO:

 

" Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a EU-DSGVO

Soweit eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Kontodaten im Rahmen eines SEPA-Lastschriftmandats oder für Erstattungen) erteilt wurde, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben.

" Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, Art. 6 Abs. 1 Buchst. c EU-DSGVO

Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten nach dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung.

 

Die Daten werden ausschließlich für folgende Zwecke genutzt:

 

" Verwaltung von Kundenkonten (Pflege und Korrektur des Bestandes von Kundenkonten)

" Kontaktdatenverwaltung (Kontaktdaten von Dritten)

" Abwicklung der gesamten Korrespondenz mit der betroffenen Person

" Berechnung und Erstattung von Dienstleistungen (Rechnungsstellung, Abwicklung von Zahlungen)

" Durchführung von Mahn- und Inkassomaßnahmen (z. B. Festsetzung und Mahnung)

" Erstellung von Marketing-Kennzeichen (z. B. für gezielte Werbemaßnahmen)

" Durchführung von Marketingmaßnahmen, denen die betroffene Person ausdrücklich zugestimmt hat

" Aufbewahrung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten

 

Wer hat Zugriff auf die Daten?

Innerhalb der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) erhalten diejenigen Abteilungen und Mitarbeiter Zugriff auf personenbezogene Daten, die diese zur jeweiligen rechtmäßigen Aufgabenerfüllung benötigen. Auch von der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) beauftragte externe Dienstleister können zu diesen Zwecken personenbezogene Daten erhalten, wenn sie Garantie dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung im Einklang mit der EU-DSGVO erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet. In diesem Sinne können Empfänger von personenbezogenen Daten sein:

 

" Externe Dienstleister für telefonische und schriftliche Sachbearbeitung

" Druck-/Postdienstleister

" Geldinstitute

" Inkassounternehmen

" Gerichte

" Sonstige Dritte, für die die betroffenen Personen eine Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben oder eine rechtliche Befugnis zur Datenübermittlung besteht

 

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Es findet keine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland (Staaten außerhalb der Europäischen Union bzw. dem Europäischen Wirtschaftsraum) oder eine internationale Organisation statt.

 

Wie lange werden die erhobenen personenbezogenen Daten gespeichert?

Die erhobenen Daten werden von der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) unverzüglich gelöscht, wenn feststeht, dass sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden, die betroffene Person ihre Einwilligung, auf die eine Verarbeitung gestützt wurde, widerruft oder personenbezogene Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden. Eine Löschung der entsprechenden Daten erfolgt z. B., wenn das Kundenkonto gelöscht wurde. Eine Löschung erfolgt jedoch zunächst nicht, wenn die Verarbeitung der Daten zu folgenden Zwecken weiterhin erforderlich ist:

 

" Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten (z. B. Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.

" Aufbewahrung aufgrund von gesetzlichen Verjährungsvorschriften: Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs und der Verwaltungsverfahrensgesetze der Länder können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Sofern Daten lediglich noch zu den vorgenannten Zwecken aufbewahrt werden, ist der Zugriff auf diese Daten eingeschränkt, d. h. sie stehen der Sachbearbeitung in der Regel nicht mehr zur Verfügung (Sperrung). Die Daten sind nicht mehr veränderbar und dienen ausschließlich der Aufbewahrung.

 

Von Dritten übermittelte Daten, die nicht innerhalb einer Frist von zwölf Monaten überprüft wurden, werden gelöscht.

 

Welche Datenschutzrechte bestehen?

Jede betroffene Person hat in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten im Umfang der Bestimmungen der EU-DSGVO das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und auf Widerspruch.

 

Ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 EU-DSGVO besteht.

 

Ein Recht auf Auskunft, Art. 15 EU-DSGVO, besteht. Die betroffene Person hat nach Art. 15 Abs. 1 das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, hat sie ferner ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die Informationen gemäß Art. 15 Abs. 1 Buchst. a bis h EU-DSGVO.

 

Ein Recht auf Berichtigung, Art. 16 EU-DSGVO, besteht. Sollten die von der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke unvollständig sein, besteht nach Art. 16 EU-DSGVO das Recht, eine Berichtigung bzw. eine Vervollständigung der personenbezogenen Daten zu verlangen.

 

Ein Recht auf Löschung, Art. 17 EU-DSGVO, besteht. Nach Art. 17 Abs. 1 EU-DSGVO besteht das Recht, eine Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten aus einem der in dieser Vorschrift genannten Gründe unzulässig ist. Eine Löschung kann nicht verlangt werden, sofern die (weitere) Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist (Art. 17 Abs. 3 EU-DSGVO). Hierbei kommen insbesondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) in Betracht. Ein Recht auf Löschung personenbezogener Daten besteht demnach nicht, wenn die vormals genannten entsprechenden Verarbeitungszwecke weiterhin vorliegen oder gesetzliche Regelungen die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verpflichten, die Daten weiterhin aufzubewahren.

 

Ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 EU-DSGVO, besteht. Unter den Voraussetzungen des Art. 18 Abs. 1 Buchst. a bis d EU-DSGVO hat die betroffene Person die Möglichkeit die Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) zu verlangen. Dies kann z. B. dann der Fall sein, wenn die betroffene Person die bei der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) gespeicherten Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt und diese deshalb noch nicht gelöscht werden sollen.

 

Sofern die Verarbeitung der Daten auf eine erteilte Einwilligung gestützt wird, kann diese jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung lässt die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten unberührt.

 

Besteht ein Recht auf Beschwerde?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 EU-DSGVO.

 

In wieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung oder findet Profiling statt?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall einschließlich Profiling gemäß Art. 22 EU-DSGVO findet bei der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) nicht statt. Auch Wahrscheinlichkeits- oder Ergebniswerte (Score) werden von der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) nicht erhoben oder gespeichert.

 

Welche Schutzmaßnahmen ergreift die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), um personenbezogenen Daten zu schützen?

Wir legen großen Wert auf Ihre Privatsphäre und die Sicherheit personenbezogener Daten. Zum Schutz von personenbezogenen Daten unterhält die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) angemessene Schutzmaßnahmen, um die Sicherheit, Integrität und die Privatsphäre der Informationen, die die betreffende Person mitgeteilt hat, sicherzustellen. Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verwendet robuste Sicherheitsmaßnahmen, um personenbezogene Daten vor Verlust, Missbrauch und Veränderung zu schützen. Sie verwendet Maßnahmen nach Industriestandard wie verschlüsselte Kommunikation, physisch gesicherte Räume, Firewalls und Passwort-Schutzsysteme, um die Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten zu schützen.

Darüber hinaus ergreift die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) angemessene Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Dritte, die personenbezogene Daten in ihrem Namen sammeln, einen ausreichenden Schutz der personenbezogenen Daten bieten. Zusätzlich verlangt sie, dass Sie diese Datenschutzerklärung jederzeit einhalten.

 

 

Datenschutzerklärung Zusatz

 

Diese Datenschutzerklärung ist Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder).

 

 

 

Gültigkeitsbereiche:

http://www.staatstheater-cottbus.de

http://www.blmk.de

http://www.museum-dkw.de

Profilseiten auf Facebook, YouTube, Instagram

 

Nutzung der Internetangebote

Sofern innerhalb der Internetangebote der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

 

Cookies

Die Internetseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche über den Webbrowser auf einem Computer gespeichert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) den Nutzern ihrer Webseiten benutzerfreundliche Funktionen bereitstellen.

Die betroffene Person kann die Speicherung von Cookies durch die Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des Webbrowsers verhindern und damit der Speicherung von Cookies dauerhaft widersprechen. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit über den Webbrowser gelöscht werden.

 

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Webseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) erfassen mit jedem Aufruf eine gewisse Anzahl von allgemeinen Daten und Informationen. Diese Daten werden in Server-Logfiles gespeichert. Erfasst werden können z.B.:

 

" Browsertyp und Version

" Betriebssystem

" URL, von welcher ein Besucher auf die Webseite gelangt ist

" Unterwebseiten, welche besucht werden

" Datum und Uhrzeit eines Besuchs

" IP-Adresse

" Internet-Service-Provider des Besuchers

" sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr dienen

 

Bei der Auswertung dieser allgemeinen Daten werden keine Rückschlüsse auf die betroffene Person gezogen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von den durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

 

Registrierung auf den Webseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder)

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf den Webseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Die von der betroffenen Person eingegebenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter veranlassen, der diese Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die der Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) zuzurechnen ist, benutzt.

 

Abonnement von Newslettern

Auf den Webseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) haben die Benutzer die Möglichkeit, Newsletter der Stiftung zu abonnieren. Die übermittelten personenbezogenen Daten bei der Anmeldung ergeben sich aus den entsprechenden Eingabefeldern. Ein Newsletter kann grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und sich für den Newsletterversand registriert hat. An die eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigung dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zu einem Newsletter wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Dies dient der rechtlichen Absicherung der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder).

Es erfolgt keine Weitergabe der erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement kann jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten kann jederzeit widerrufen werden.

 

Google Analytics

Die Webseiten der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sogenannte "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseiten durch den Benutzer ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseiten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf diesen Webseiten wird die IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseiten wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung dieser Webseiten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

 

 

Haftungsausschluss

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Seiteninhaber übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Seiteninhaber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Seiteninhabers, kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Seiteninhaber behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Seiteninhabers liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Seiteninhaber von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Seiteninhaber erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Seiteninhaber keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von dem Seiteninhaber eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Mailinglisten und Intranetbereiche. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Seiteninhaber ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von dem Seiteninhaber selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Seiteninhaber. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Seiteninhabers nicht gestattet.

 

4. Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten/Stand 23.05.2018